Ausbildung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person für nichtelektrotechnische Arbeiten auf Hochspannungsmasten

Oesterreichs Energie Akademie bietet Ihnen Schulungen für das Arbeiten in der Nähe von elektrischen Hochspannungsanlagen und zur Durchführung von Arbeiten auf Hochspannungsmasten an. Dadurch erlangen Sie die für diese Arbeiten erforderliche Qualifikation als elektrotechnisch unterwiesene Person gemäß ÖVE EN 50110.

Nach der Schulung erhalten Sie eine Schulungsbestätigung und werden daraufhin als berechtigte Person (Arbeitsverantwortlicher) für diese Arbeiten im zentralen Verzeichnis von Oesterreichs Energie geführt. Eine wiederkehrende Unterweisung ist jährlich durchzuführen, um diese Berechtigung aufrecht zu erhalten.

Besonderes Augenmerk im Rahmen dieser Veranstaltung liegt auf folgenden Themen:

  • Arbeiten in der Nähe elektrischer Anlagen (ÖVE EN 50110)
  • Sicherheitsabstände, Arbeiten mit sperrigen Gegenständen
  • Tätigkeitsbereiche
  • Aufgaben und Verantwortung als Arbeitsverantwortlicher, Anlagenverantwortlicher; Meldepflicht
  • Arbeitsmethoden und Kennzeichnung der Arbeitsstelle
  • Sichere Aufstiegswege, Masttypen
  • Erste Hilfe bei Elektrounfällen
  • Erfahrungsaustausch

Zu allen Programmpunkten besteht auf Grund der Gruppengröße die Möglichkeit für Diskussionen.

Die Ausbildung ist auch die Grundlage zur weiterführenden Qualifikation für elektrotechnische Arbeiten. Die dafür ergänzende Ausbildung ist mit dem jeweiligen Anlagenbetreiber abzustimmen.

Die Erstunterweisungen werden in Präsenz vorwiegend Inhouse in Ihrem Unternehmen sowie bei entsprechender Nachfrage auch bei Oesterreichs Energie angeboten. Die wiederkehrenden Unterweisungen werden elektronisch über Videokonferenz durchgeführt. Auf besonderen Wunsch können diese ebenfalls in Präsenz abgehalten werden. 

Bei Interesse wenden Sie sich an:

Deborah Burgstaller, BEd.
01 - 501 98 – 304
d.burgstaller@oesterreichsenergie.at